Website erstellen mit wordpress.org (CMS)

website erstellen mit wordpress.org

Dieser Leitfaden zeigt, was bei der Erstellung einer Website zu tun ist.

Am Anfang steht ein erster Check.

Grundsteine legen – Schritt 1

  1. Analysiere, WER hat WELCHES Problem.
  2. Danach stelle die Frage, WELCHE Lösung bietest du für WEN (mit welchem Problem)?
  3. WIE verpackst du dein Produkt / deine Dienstleistung?
  4. WIE sieht das Produkt aus? Welche Vorteile bietet es?
  5. WAS kostet das Produkt oder die Dienstleistung?
  6. WO kann man die Dienstleistung/das Produkt kaufen?

Im nächsten Schritt geht es an die Praxis.

 

website erstellen mit wordpress.org
Website für Freiberufler und Selbstständige erstellen mit WordPress.org

Wie wirst du gefunden? – Hausnummer – Schritt 2

Du kaufst dir erst einmal eine „Adresse“. Das ist wie eine Hausnummer an deinem Haus. Diese Hausnummer wird im Internet auch Domain genannt und man zahlt monatlich oder für ein ganzes Jahr. Es gibt eine große Anzahl an Verkäufern (Webhoster).

Was musst du nun tun? – Hauskauf – Schritt 3

Zu deiner Hausnummer kaufst du dir das „Haus“ im Internet. Dazu stehen verschiedene Häuservarianten zur Verfügung. Du kannst von einem kleinen Hexenhäuschen über ein Mehrfamilienhaus bis zur Luxusvilla jede Variation erwerben. Man bezeichnet das „Haus“ im Internet „Webspace“, zu Deutsch ist es dein „Raum im Internet“.

 

Domain, Webspace, Website
Deine Hausnummer (Domain) und dein Haus (Webspace)

Aus was besteht dein Haus? – Hausteile – Schritt 4

Der nächste Schritt, du baust dir Stück für Stück ein schönes Bilderbuch aus einzelnen Hausteilen. Dein Bilderbuch besteht aus einigen Seiten, diese Seiten werden Webseiten genannt. Die erste Seite hat einen besonderen Namen, da steht meistens ein „Herzlich willkommen-Schild“, und der Gastgeber begrüßt darüber seine Gäste. Diese Seite nennt man Homepage. Und wenn du nun alle Seiten zusammen betrachtest, gibt es dafür wieder einen Namen, das ist die Website (bemerkst du den kleinen Unterschied? Hier fehlt nur das „e“ nach dem „s“).

 

Website - Webseite - Homepage
Website Erklärung von Homepage, Website und Webseite

Wie entsteht das Gerüst? – Baukastensystem oder „Gerüstbauer“ – Schritt 5

Nun fängst du an das „Haus“ zu befüllen und nimmst dir Gerüststangen zur Hilfe. Dazu gibt es kostenfreie oder komfortable Gerüste, mit denen du Zeit und Kosten sparst. Du hast die Wahl: Du baust selbst oder lässt den Fachmann ans Werk. Bastelst du gerne, unterstützen dich Baukastensysteme, wie zum Beispiel strato, 1und1, wix, weebly und andere.

Nun gibt es weitere Gerüste, mit denen du eine Website erstellen kannst. Das kann als Kombination aus Website und einem Tagebuch zusammengebaut werden. Das Tagebuch schreibst du in der Website und ist online.

Ein Gerüst kannst du auch mit dem „Gerüstbauer“ namens WordPress bauen. Es gibt dafür zwei kostenfreie Varianten, eine heißt wordpress.com und die andere wordpress.org.

WordPress.com Vorteile

Das Haus mit der Hausnummer wird dir zugeteilt, kostenfrei kann man die Domain mit der Endung .wordpress.com nutzen. Als Gerüst kannst du dir aus verschiedenen Vorlagen eine aussuchen. Um die Sicherheit und Spam musst du dich nicht kümmmern, das erledigt der Anbieter für dich. Aktualisierungen führt der Anbieter durch. Technisches Grundwissen ist von Vorteil aber nicht zwingend nötig.

Nachteil: Mit zusätzlichen Paketen kann man bei WordPress.com gegen Aufpreis mehr Gestaltungsmöglichkeiten verwirklichen. Ich persönlich kam allerdings nach kurzer Zeit an Grenzen und wechselte zu WordPress.org.

WordPress.org Vorteile

Über einen Webhoster bestellst du ein Webhostingpaket (inkl. E-Mail-Adressen und der Domain). Das „Gerüst“, die Open Source Software, ist kostenfrei. Du hast alle Gestaltungsmöglichkeiten der Welt, für einen komfortablen Onlineshop oder Mehrsprachigkeit (d. h. deine Website beinhaltet deutsche Texte und über einen Button kann in eine andere Sprache gewechselt werden). In puncto Sicherheit und Spam stehen Werkzeuge (sog. Plugins) zur Verfügung, die du kostenfrei nutzen kannst. Diese Plugins programmieren Coder und stellen sie jedem zum Download zur Verfügung. Häufig gibt es neben der kostenfreien Basisversion auch Upgrades (dadurch verdienen die Coder bei jedem Verkauf, was auch unterstützenswert ist). Die Aktualisierungen führst du selbst regelmäßig durch. Vom Design und der Gestaltung stehen keine Grenzen im Wege. WordPress.org ist für Anfänger (nach einer Einschulung), sowie für technisch Versierte und Fortgeschrittene – aus meiner Sicht – die erste Wahl.

Nachteile: Ehrlich gesagt finde ich keinen Nachteil. Günstiger kommt man aus meiner Erfahrung mit wordpress.org, als zu Baukastensystemen wie Jimdo oder Joomla (siehe unter J).

 

WordPress.org vs. WordPress.com
WordPress.com vs. WordPress.org

Wie sieht dein Haus aus? – Design – Schritt 6

Für den farblichen Hausanstrich und das Design kannst du dir Vorlagen von dem jeweiligen Baukastensystem oder Gerüstebauer leihen. Sie stehen kostenfrei oder gegen Gebühr zur Verfügung.

Professionell unterstützt dich dabei ein Designer oder Spezialist. Er wird nur für dich ein Design entwickeln, das ausschließlich dir gehört. So strahlt deine Villa besonders schön.

Mit welchen Inhalten befüllst du das Haus? – Texte, Bilder, Videos – Schritt 7

Es geht an die Beschreibung und die schriftliche Erklärung deiner Dienstleistung. Du gehst auf die Antworten aus den oben gestellten Fragen ein (Schritt 1).

Deine Texte sollen dich und deine Besonderheit herausstellen. Sie sind einzigartig, so wie du.

Mit Bildern lockerst du den Text auf, Formatierungen und Zwischenüberschriften gestalten Texte übersichtlich. Denn eines ist im Internet anders als beim Lesen eines Buches, man liest nicht Zeile für Zeile oder Wort für Wort. Oftmals „überfliegt“ man die Texte. Das wird auch „scannen“ genannt. Daher sorge für eine übersichtliche Struktur.

 

Der Besucher dankt dir, wenn du folgendes beachtest:

  • eine übersichtliche, klare Struktur
  • interne Seitenverweise erhöhen die Besuchsdauer
  • ein einheitliches Design und ein harmonischer Farbstil
  • verschrecke den Leser nicht beim ersten Besuch mit blinkender Werbung, unterschiedlichen Schriftgrößen oder Musik
  • ein Impressum und eine Datenschutzerklärung muss jede Website beinhalten und soll mit wenigen Klicks zu finden sein
  • sorge dafür, dass du die Besucher analysieren und die Website messen kannst, damit erhältst du weitere Informationen zur Verbesserung und Optimierung.

 

Welche weiteren Möglichkeiten du zur Präsentation deiner Produkte und Dienstleistungen nutzen kannst, darauf schauen wir gemeinsam bei einer Beratung.

 

(Beitrag erstmals erschienen April 2014 – letzte Aktualisierung März 2020)

Als Beraterin unterstütze ich Tourismusregionen, Selbstständige und Solo-Unternehmerinnen in ihrer Sichtbarkeit. In Einzelberatungen zum Blog- und Social-Media-Marketing erfahren die Teilnehmer*innen auf leicht verständliche Art, warum die Website und der Blog die Schaltzentrale und das Herzstück im Marketingmix sind. Welche Rolle die sozialen Netzwerke spielen und wie darin die Kommunikation gelingt. Seit 2012 bin ich in sozialen Netzwerken als Beraterin tätig und zertifizierte mich als Online-Marketing-Managerin. Ein weiteres Herzensprojekt ist der Radreiseblog Sonnenfernweh. Der Blog berichtet zu Radtouren aus der Metropolregion Hamburg, der Lüneburger Heide und deutschlandweit.
Beitrag erstellt 97

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.