Twitter Moments erstellen

Twitter führt eine neue Funktion ein: Moments.

Was verbirgt sich hinter Twitter-Moments?

Mit Moments können Geschichten aus Tweets zusammengestellt werden. Dabei kann man aus verschiedenen Möglichkeiten und Quellen die Tweets zusammenfügen. Zuerst mit dem Titelbild für einen interessanten Einstieg sorgen, danach im Hauptteil eine „Geschichte“ erzählen, und mit einem Abschluß eine Frage eröffnen, eine Antwort oder Lösung anbieten oder eine Pointe setzen.

Was bewirken die „Twitter-Geschichten“?

Moments sind eine Form aus dem Storytelling. Mit Storytelling können Geschichten rund um das eigene Geschehen, die Dienstleistung oder Produkte erzählt werden. Damit werden beispielsweise „trockene“ Themen lebhafter und spannender.

Wie entstehen Moments?

Mit einem Klick auf „Moments“ kann eine Twitter-Geschichte erstellt werden (zweiter Punkt von oben – siehe Screenshot rechts).

Es folgt zunächst die folgende Meldung.

Zuerst fügt man ein aussagekräftiges Bild als Titelfoto ein (siehe als Beispiel das unterste Bild).

Im nächsten Schritt können aus diversen Quellen die Tweets hinzugefügt werden.

Das Besondere bei Moments: Die Fotos können extra scaliert werden für eine mobile Ansicht. Dazu fragt Twitter jedes Mal nach und die Seitenverhältnisse werden spezifisch neu gesetzt.

Die Beschreibung sollte kurz, prägnant und aussagekräftig sein.

Es lohnt, Neugier zu wecken über die Beschreibung, damit die Leser die Moments aufrufen und deiner Geschichte gerne folgen.

Aus deinen eigenen Tweets, aus befreundeten Twitter-Accounts, oder Tweets zu einem bestimmten Thema können ausgewählt werden und in Moments integriert.

Wer eine optimale Länge von etwa 10 Tweets beachtet, hält eine ideale Abwechslung bereit, die jeder Twitterer interessiert und jederzeit lesen kann.

Schon bereit für deine Twitter-Geschichte?

 

Twitter Moments erstellen
Markiert in:     

Kerstin Paar

Als Online-Marketing-Beraterin unterstützt Kerstin Paar Solo-Unternehmerinnen und Selbständige in ihren Marketingtätigkeit und im Netz mit eigener Website sichtbar zu sein. Über Einzelcoachings oder E-Mail-Services zeigt sie auf leicht verständliche, kompetente und sympathische Art die Vorzüge der Sozialen Medien und den wirkungsvollen Einsatz einer eigenen Website auf. Eine performante Website ist das Herzstück im Marketing. Ein Herzensprojekt der Online-Marketing-Fachfrau mit Reiselust ist das Bloggen auf ihrem Reiseblog "Sonnenfernweh". Als Reisebloggerin schreibt sie Reiseberichte, inspiriert von ihren Unternehmungen mit dem E-Bike und für Tourismusregionen. Im Mai 2018 war sie damit quer durch Deutschland unterwegs. Seit 2011 ist Kerstin Paar in sozialen Netzwerken als Beraterin tätig. Mit anschließender Zertifizierung zur Online-Marketing-Managerin unterstützte sie Unternehmen der Energiewirtschaft, Coaches, Autoren und Selbständige. Mit Lust und Freude an ihrer Arbeit schätzt sie die Einzelberatungen und den Teamgeist in Kleingruppen.