Was ich dir für deine Website mit auf den Weg geben möchte

Öfters werde ich gefragt, wie man das Design einer Website schützen kann. Die Frage gründet auf die Weboberfläche, also rein die visuell gestaltete Seitenansicht. Hintergrund ist der, dass manche versuchen, den Seitenquelltext zu verbergen, damit dieser nicht wie gebräuchlich über einen Rechtsklick mit Auswahl „Seitenquelltext anzeigen“ eingesehen werden kann. Natürlich steckt hinter jeder Website-Programmierung, dem Design und der Web-Performance Arbeit, und das nicht wenig. Auch der laufende Betrieb einer Website darf vom Faktor Zeit und Geld nicht unterschätzt werden. 

Design der Website schützen

Einen Seitenquelltext kann man im Übrigen nicht 100% unsichtbar machen. Da der Browser die Daten bereits bei der Anzeige der Website auswirft. Ansonsten könnte man nichts sehen. Allerdings bietet jeder Browser die Funktion „Untersuchen“ an. Für Programmierer und Webentwickler ist dies eine essentiell wichtige Funktion bei einer Fehlersuche.

Ein Verbergen und Nichterlauben des Aufrufes eines Seitenquelltextes werten Suchmaschinen eher negativ.

Eine Alternative ist eine Ergänzung und Hinweis im Impressum unter Punkt Urheberrecht. Des Weiteren kann ein Schutz des Designs über das Deutsche Paten- und Markenamt beantragt werden. Weiterführende Informationen halten versierte Anwälte im IT- und Software-Bereich bereit.

Regelmäßige Webpflege

Eine Website ist für mich, wie ein schönes Schmuckstück. Das betrachtet man gerne, achtet darauf, dass es immer schön glänzt und viele Bewunderer anzieht. Das Herzstück deines Online-Marketing will auch täglich zu Tausend betrachtet werden. Damit das reibungslos funktioniert, heißt es bei mir freitags im Kalender: Kunden-Website aktualisieren.

Für die Performance der WordPress-Website logge ich mich in die Webprojekte ein. Mindestens wöchentlich sehe ich nach, ob alle Backups erstellt wurden und Aktualisierungen anstehen. Wenn ja, werden diese durchgeführt.

Hast du keinen Wartungsvertrag oder eine Abmachung für die Pflege der Website mit deinem Webentwickler abgeschlossen, ist es hilfreich, sich am Laufenden zu halten. Beispielsweise informiere ich über meinen Twitter-Account „coach4marketing“ über News. Dieses Netzwerk ist für mich wie eine Suchmaschine, ein Fundus an Neuigkeiten. Über das Suchfeld und mit Eingabe eines Begriffes erhält man sekundengenau Informationen. Folge mir gern, ich freue mich über gemeinsames Netzwerken bei Twitter.

Bist du nicht bei Twitter, dafür bei Facebook? Komm mich auf Social-Media-Marketing & Beratung Kerstin Paar besuchen. Like die Seite und stell im zweiten Schritt es dir ein, dass die Seite dir als Erstes angezeigt wird. So erhältst du die Beiträge sofort nach dem Posten in deinen Newsfeed.

Facebook-Seite-Timeline

Raus aus Frustration und negativen Gefühlen

Wer suchet, der findet. Doch manchmal zieht sich eine Fehlersuche in WordPress-Websites länger hin, als einem lieb ist. Wut, Ärger oder Frustration kann sich da schon mal breit machen. Wie Autorin, Kolumnistin und Bloggerin Simone Janson, vom namhaften Karriere- und HR-Business-Blog Berufebilder, in einem Beitrag im Magazin die „Welt“ berichtete, lassen sich negative Gefühle im Beruf doch besser beeinflussen.

Die Professorin Dr. Petra Jansen aus meiner Heimatstadt Regensburg verweist auf eine achtsame Betrachtungsweise der eigenen Gefühle und gibt einen Expertentipp mit an die Hand, wie man sich frei von Meinungen anderer macht. Die Marketingexpertin und Buchautorin Monika Thoma empfiehlt eine Vorgehensweise „Weitermachen“, nach dem Prinzip: Fehler machen, darüber kommunizieren und den Fokus auf die Lösung legen. Mit diesen Schritten gehe ich ebenfalls konform, haben sie sich im beruflichen Kontext am besten bewährt.

Weitere bekannte Persönlichkeiten kamen im Beitrag mit erstaunlichen Aussagen zu Wort.

Frustfreier arbeitet es sich an seinem eigenen Herzensprojekt, wenn ein Fehlersucher und Lösungsfinder zur Seite steht und sich um die Website kümmert.

Entspannt ging es nach einer Pause weiter an die Arbeit, mit einer Tasse frisch gebrühten Kaffee. :-)

Kaffeehaus - entspannt Kaffee trinken Pause

Was ich dir für deine Website mit auf den Weg geben möchte
Markiert in:                 

Kerstin Paar

Als Online-Marketing-Beraterin unterstützt Kerstin Paar Solo-Unternehmerinnen und Selbständige in ihren Marketingtätigkeit und im Netz mit eigener Website sichtbar zu sein. Über Einzelcoachings oder E-Mail-Services zeigt sie auf leicht verständliche, kompetente und sympathische Art die Vorzüge der Sozialen Medien und den wirkungsvollen Einsatz einer eigenen Website auf. Eine performante Website ist das Herzstück im Marketing. Ein Herzensprojekt der Online-Marketing-Fachfrau mit Reiselust ist das Bloggen auf ihrem Reiseblog "Sonnenfernweh". Als Reisebloggerin schreibt sie Reiseberichte, inspiriert von ihren Unternehmungen mit dem E-Bike und für Tourismusregionen. Im Mai 2018 war sie damit quer durch Deutschland unterwegs. Seit 2011 ist Kerstin Paar in sozialen Netzwerken als Beraterin tätig. Mit anschließender Zertifizierung zur Online-Marketing-Managerin unterstützte sie Unternehmen der Energiewirtschaft, Coaches, Autoren und Selbständige. Mit Lust und Freude an ihrer Arbeit schätzt sie die Einzelberatungen und den Teamgeist in Kleingruppen.