Blog

Textlänge: Wie lang muss ein Blogbeitrag sein?

UPDATE – Mai 2017: Da Suchmaschinen öfters Algorithmen ändern, sind die folgenden Empfehlungen teils überholt. Zudem möchte ich hier darauf hinweisen, dass es die Meinung des Autors Arnie Kuenn war, der die Fakten erwähnte. Zum Thema „SEO für WordPress“ erschien ein neuer Beitrag. In dieser aktuellen Version gehe ich unter anderem auch nochmal auf die Textlänge ein.

************************************************************************

Nach der Textlänge eines Blogbeitrages, eines Facebook-Posts, Tweets oder der Betreffzeile einer E-Mail werde ich häufig gefragt. Wichtigster Punkt bei der Diskussion um die Textlänge ist, dass der Autor eines Beitrages auf den Punkt kommt und alle Aspekte beleuchtet.

Arnie Kuenn schrieb in einer Beitragskolumne, „How long should your content be„, Antworten zu den Fragen: Wie lange soll ein Blogbeitrag, ein Facebook Post oder ein Tweet sein, um von Fans gelesen, geteilt und retweetet zu werden.

Die markantesten Zahlen gebe ich für die Leser weiter, die weniger Englischkenntnisse haben. Für alle anderen sind wertvolle Informationen dabei.

Häufig hört man die wenig aussagekräftige Antwort auf die Frage wie lange der Text sein soll: „Es hängt davon ab“.

Natürlich ist es richtig, dass es auf die Leser des Blogs, zum Thema des Blogs oder Website passen muss, aber dennoch können im folgenden Hilfestellungen gegeben werden.

Letztendlich entscheidet der Autor des Blogs, ob er diese Ratschläge annehmen, Zeit für einen Blogbeitrag investieren will und wertvollen Mehrwert liefern kann, dass der Blog in den Google Suchergebnissen gut positioniert ist und gerne von Lesern geteilt wird.

Diese Hilfestellungen kann man annehmen, man ist nicht dazu verpflichtet, aber sie können für die Zeitinvestition in einen Blogtext sich lohnen. Einfach mal ausprobieren und die Resultate beobachten.

Die Textlänge eines Blogbeitrages

In vielen SEO-Tools wird eine Textlänge von mindestens 300 Wörtern vorgeschlagen. Sobald ich aber im Schreiben bin, können durchaus mehrere hundert Wörter in Kürze entstehen. So auch hier, am Ende löse ich das Rätsel auf, wie viele Wörter hier geschrieben wurden.

Unternehmen, für die man als Autor Texte schreibt, kann man eine Textlänge von etwa 1000 bis 1500 Wörter. Manche Kollegen meinen allerdings, ein Text von unter 1000 Wörtern wird gar nicht ganz gelesen. Da bin ich anderer Meinung, es hängt hier auch wieder von verschiedenen Faktoren ab: Vom Thema, der Überschrift, wie spannend ist die Einleitung formuliert, wie ist der Text inhaltlich gegliedert und formatiert.

Ein Trost für all diejenigen unter euch, die jetzt mit den kommenden Zahlen sich überfordert fühlen, üben, üben, üben. Es kann auch dir gelingen, gib dir Zeit und setz dich nicht unter Druck, denn das hindert dich nur von erfolgreichen Ergebnissen.

Der Autor Arnie Kuenn hat anhand einer Veröffentlichungsplattform die ideale Zeitlänge zum Lesen eines Blogposts herausgefunden, es sind sieben Minuten zum Lesen eines Beitrages, danach wird wohl weggeklickt. Das kann bei einer Textlänge zwischen 1400 bis 1750 Wörtern klappen. Sofern die Person 200 bis 250 Wörter in der Minute liest.

Zusätzlich ist für die Freunde der Suchmaschinenoptimierung interessant, dass längere Texte mehr Backlinks erhalten, wurde festgestellt.

Von Vorteil sind kurze Absätze von drei bis vier Zeilen, Bilder im Blogbeitrag und die Formatierung, um den Text für den Leser im Internet scannbar zu machen. Also dass er schnell gelesen werden kann.

Wieviel Text verträgt der optimale Post bei Facebook, Twitter & Co.?

Die Antwort liegt nicht nur in der Anzahl der Zeichen, sondern auch welche Botschaft der Tweet oder Facebook-Post vermitteln soll. Manchmal sind wenige Worte ausreichend. Oder man will verschiedene Punkte erläutern, so kann es hier auch mal länger sein.

Mit welcher Länge wird ein Tweet weitergeteilt?

Zuerst vorab die kleine Anmerkung für alle Twitter-Neulinge: Ein Tweet ist ein Satz, der bei Twitter maximal 140 Zeichen haben kann. Doch fügt der Twitterer (also die Person bei Twitter) einen Link an, sollten es maximal 120 Zeichen sein, damit der Link zumindest noch klickbar angezeigt wird. Wer den Tweet interessant, erwähnens- und teilenswert findet, retweetet ihn (oder das Teilen wie bei Facebook). Die zweite Möglichkeit zur Interaktion mit einem Tweet ist, das Favorisieren, kurz fav(en). Das ist dem „Gefällt mir“ klicken bei Facebook ähnlich.

Nun zur Antwort der Frage: Ein Tweet mit 72 bis 100 Zeichen hat die höchste Rate von Retweets. Eines ist auch erwähnenswert, dass kürzere Tweets beim Retweeten mit einer individuellen Antwort versehen werden können. Dies geht nicht direkt bei twitter.com, sondern nur bei Anwendeplattformen wie hootsuite, Tweetdeck oder ähnlichen. Wird nun beim Retweeten von 140 Zeichen eines Tweets noch eine kurze Anmerkung hinzu geschrieben, wird bei der maximalen Tweetlänge der Rest abgeschnitten.

Facebook: Wie viel darf ich nun schreiben?

Gerne werden viele Facebook Bilder gepostet und weitergeteilt. Doch mit wie vielen Zeichen wird auch ein Text am häufigsten geteilt?

Die Studie, durchgeführt von BlitzLocal brachte das Ergebnis, dass ein Text von 100 bis 119 Zeichen die höchste Retweet-Rate erzielte. Erstaunliches kam noch hinzu, häufiger werden Texte mit Fragen geteilt. Also öfters mal am Ende eine Frage an die User stellen.

Wie ist die ideale Länge eines Videos oder Podcasts?

Kurz und knapp beantwortet: Die ideale Länge eines Videos liegt zwischen 3 und 3,5 Minuten. Bei einem Podcast hören Zuhörer länger hin, nämlich 22 Minuten.

SEO – ist Textlänge wichtig oder ab wann wird es in Suchergebnissen abgeschnitten?

Nun kommen wir zugegeben zu meinem Lieblingsthema: Der Suchmaschinenoptimierung. Da kann ich oftmals sehr akribisch und exakt werden, auch kreativ mit den Buchstaben und der Satzakzentuierung, um folgende Längenangaben zu optimieren.

Textlänge, Seitentitel, Seitenbeschreibung, Google Suchergebnisse

Der Seitentitel und die Seitenbeschreibung, jeweils umrahmt (Screenshot: Google Suchergebnisse – 03.06.2014)

Seitentitel (titel tag) wird in Suchergebnissen angezeigt

Er ist nicht nur relevant für das Ranking oder die Platzierung in den Suchmaschinen, sondern soll auch Neugier wecken und interessant formuliert sein. Wichtig natürlich ist hier auch das Keyword oder die Keywordphrase zu platzieren. Die maximale Textlänge beträgt 57 Zeichen, danach wird abgeschnitten. Beachten sollte man hier, dass das Keyword nicht am Ende gesetzt wird, denn dann wird es bei einem längeren Seitentitel nicht angezeigt.

Im Übrigen stellte man auch fest, dass großgeschriebene Buchstaben mehr Länge in Anspruch nehmen, als kleingeschriebene Buchstaben. Die Empfehlung lautet, maximal 55 Zeichen oder weniger für den Seitentitel zu verwenden.

Seitenbeschreibung, im Fachjargon Meta Description genannt

Die Seitenbeschreibung wird als kurzer Text unterhalb dem Seitentitel in den Suchergebnissen bei Google & Co. angezeigt. Zum einen sollte die Seitenbeschreibung unbedingt das Keyword enthalten, zum anderen nicht mehr als 156 Zeichen enthalten. Denn danach wird abgeschnitten und automatisch gekürzt. Die Seitenbeschreibung soll in knappen Wörtern den Inhalt des Textes wiedergeben.

Zum Seitentitel und der Seitenbeschreibung wird auch ausführlich in den Hilfeseiten des Google Webmaster Tools dazu eingegangen.

Zusammengefasst hier die Zahlen:

  • Blogbeitrag: 1500 Wörter
  • Betreffzeile einer E-Mail: 50 Zeichen oder weniger
  • Zeilenlänge: 12 Wörter
  • Absatzlänge: 4 Zeilen oder weniger
  • YouTube Video: 3 bis 3,5 Minuten
  • Podcast: 22 Minuten
  • Meta Description: maximal 156 Zeichen
  • Facebook Post: 100 bis 140 Zeichen
  • Tweet: 120 bis 130 Zeichen
  • Domain-Name: 8 Zeichen oder weniger

 

Fazit:

Alle genannten Zahlen sollen eine Hilfestellung sein, es ist kein Muss, sondern ein Kann. Es unterstützt aber, sich an Angaben zu halten. Zum einen für ein besseres Ranking in den Suchergebnissen, zum anderen für seine Leserschaft und Fans. Inhalte auf den wesentlichen Punkt zu bringen, alle notwendigen Details dazu erläutern, den Text inhaltlich zu gestalten und mit Bildern oder Videos aufzulockern – erhöht die Qualität und Viralität eines Blogs oder Beitrages bei Facebook, Twitter & Co.

Hinweis:

Der ursprüngliche englische Text von Autor Arnie Kuenn vom 02. Juni 2014 wurde hier zur Verdeutlichung und Erklärung verwendet, um deutschen Lesern mit wenig Englischkenntnissen die zusammengetragenen Informationen verständlich zu vermitteln. Herr Kuenn ist Vorsitzender des Unternehmens Vertical Measures.

Vielen Dank, Herr Kuenn für die komprimierten Informationen.

Zu guter Letzt: Dieser Text enthält 1217 Wörter 🙂

1

Über den Autor:

Als Online- und Social-Media-Marketing Beraterin hilft Kerstin Paar Solo-Unternehmerinnen und Selbständigen ihr Marketing eigenständig sichtbar zu machen. Über Einzelcoachings oder E-Mail-Services zeigt sie auf leicht verständliche, kompetente und sympathische Art die Vorzüge der Sozialen Medien und den wirkungsvollen Einsatz einer eigenen Website auf. Eine performante Website ist das Herzstück im Marketing. Die Erstellung von Websites inklusive Einschulung und Support ist das zweite Standbein von Kerstin Paar. Herzensprojekte der Online-Marketing-Fachfrau sind die Blogs Sonnenfernweh, sowie Mein Amelinghausen. Darin schreibt sie Reiseberichte, Inspirationen, Aufmunterndes und mehr. "Mein Amelinghausen" enthält Beiträge zur Region und den vielen Highlights der Samtgemeinde Amelinghausen. Allem voran das Heideblütenfest im August. Schau gerne vorbei!
  Weitere Themenbeiträge

Kommentare

  1. Günter Heini  Juni 5, 2014

    Ein sehr schöner Artikel. Gut geschrieben, kurzweilig. Und zeigt ganz klar, dass auch längere Blogartikel gelesen werden. Warum? Wir lesen, was spannend ist, was leicht zu lesen ist, was interessant geschrieben ist. Danke.

    antworten

Schreibe einen Kommentar


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen