Ressourcenschonende Entsorgung von Druckerpatronen

[Anzeige]

Im modernen Home Office arbeitet man heute meist komplett papierlos. Selbst bei Seminaren und Präsentationen bevorzuge ich die Übersendung der Präsentation per E-Mail. Der Interessent und Seminarteilnehmer kann so zu Hause oder unterwegs am Smartphone oder Tablet die wichtigsten Notizen und Folien nachlesen. In seltenen Fällen drucke ich sie aus.

Doch ganz ohne Papierdruck kommt man nicht aus. Verträge, Bestellungen, Rechnungen sind auszudrucken.

Wie man neben einer kostengünstigen Tonerpatronen-Bestellung der Umwelt zuliebe im Home-Office etwas für die Entsorgung der Patronen tun kann, will ich dir mit ein paar Tipps aufzeigen.

Vor der Erstellung von Websites komme ich nicht ganz ohne Papierdruck aus. Wenn gewünscht wird ein Auftragsverhältnis ausgedruckt, unterschrieben, wieder eingescannt und per E-Mail zurückgesendet. Auch für die Buchhaltung benötigt es die Rechnungen von gekauften Themes.

Vertrag zur Nutzung von Google Analytics

Wer eine Website mit Google Analytics tracken will, schließt einen Vertrag mit Google in Irland.

Dafür drucke ich 34 Seiten des Vertrages aus, wenn die Website mit Google Analytics verbunden wird und die Messung der Website darüber erfolgt. Zur Datenverarbeitung von Google Analytics ist ein Vertrag zwischen Irland und dem Domain-Inhaber notwendig. Zweimal 17 Seiten (in doppelter Ausfertigung ist wichtig und das Rückkuvert, Google Irland sendet den gegengezeichneten Vertrag umgehend zurück). Der Service kann völlig kostenfrei genutzt werden, jedoch für das Ausdrucken und den Postversand mit frankiertem Rück-Kuvert entstehen Druck- und Arbeitskosten, sowie Porto. Jeder Kunde erhält bei mir dies als Serviceleistung kostenfrei für seine erstellte Website.

Bestellung und Entsorgung von Tonerpatronen

Da der Bestand an Druckerpatronen sich dem Ende neigte, war es wieder einmal Zeit neue Tintenpatronen zu bestellen.

Während meiner Recherche nach günstigen Tonerpatronen entdeckte ich zur Entsorgung der Patronen verschiedene Möglichkeiten.

Da die Umwelt und Nachhaltigkeit mir am Herzen liegt, recherchiere ich öfters nach günstigen und einfachen Entsorgungsmöglichkeiten von gebrauchten Tintenpatronen, für eine optimale ressourcenschonende und minimalistische Arbeitsweise.

Sinnstiftende Entsorgung von Tonerpatronen

Fündig geworden, stelle ich dir hier Möglichkeiten zum Sammeln und Einsenden gebrauchter Tonerpatronen mit der Caritas-Box und dem Sammeldrachen vor. Aber auch „leergedruckt“ und „Geld für Müll“ sind erwähnenswert.

Über die Caritas-Box gesammelte alte Tonerpatronen recycelt die Firma INTERSEROH Product Cycle GmbH und stellt den Erlös caritativen Projekten vor Ort zur Verfügung. Die Caritas kann somit anderen Menschen helfen. Und wer weiß, vielleicht ist man selbst einmal auf den Dienst dieser Organisation angewiesen.

Beim Sammeldrachen kann man Punkte erwerben für das Sammeln der Patronen und gebrauchsfähigen Handys. Die Punkte können Schulen und Kindergärten in wertvolle Bücher, Lese- und Schulmaterialien eintauschen. Wenn du also eine Bildungseinrichtung an deinem Ort unterstützen möchtest, kann man eine Sammelbox an öffentlichen Orten aufstellen und das Sammeln starten.

Das Internet bietet eine Palette an weiteren Ideen zur sinnvollen und mehrwertstiftenden Entsorgung an.

Bei dem Unternehmen Geld für Müll bekommst du bei bestimmten Drucker-Herstellerfirmen Geld zurück bei der Entsorgung von leeren und sogar vollen ungenutzten Druckerpatronen.

Generell finde ich diese Systeme gut, um die Wiederverwertung zu fördern und den Sammler zu belohnen. Er trägt dazu bei, dass neben Originalpatronen die günstigeren wiederaufladbaren Tonerkartuschen bereitgestellt werden. Jedoch nur für bestimmte Drucker-Hersteller. Beispielsweise nutze ich einen Epson-Drucker seit bald 10 Jahren. Bisher war ich mit der Druckqualität sehr zufrieden. Ich kaufte aber auch immer die Original-Druckerpatronen. Bis im Juli 2017 sich ein zu Ende neigender Patronenstand zeigte. Da suchte ich nach günstigen kompatiblen Tonterpatronen und bestellte diese. Im Ergebnis war ich bei den ersten Drucken nicht zufrieden. Ich testete mehrmals und ließ den Einstellprozess öfters im Drucker durchlaufen. Nach einigen Fehlversuchen klappte ein sauberes und schmierfreies Drucken.

Das Recycling über leergedruckt wird leider nicht mit Gegenwert entlohnt. Dennoch ist es eine sinnvolle Möglichkeit, dem Müllberg entgegenzutreten. Original-Druckerpatronen (wie z. B. von HP oder Canon) werden kostenfrei ab 6 Patronen zurückgenommen. Auch hier finde ich wie bei obigem System die Info, dass meine Original-Tonerpatronen, sowie die kompatiblen wiederaufbereiteten Patronen von Epson nicht zurückgenommen werden. Wie schade. Ich werde darauf bei einem Neukauf künftig mehr achten, wie die Entsorgung gewährleistet wird. Neben Anschaffungskosten finde ich es wichtig und selbsterklärend, für eine umweltgerechte Entsorgung und Reduzierung des Müllberges zu sorgen. Wenn ich für eine lebenswerte und erhaltenswerte Welt sorgen will.

Für den nächsten Schwung an Ausdrucken, rechtzeitig Tintenpatronen bestellen

Für meinen Tintenstrahl-Drucker Epson DX4400 bestellte ich vier neue Tintenpatronen.

Die neuen Patronen kamen genau zum richtigen Zeitpunkt. Denn das Schmieren beim Ausdruck ging los. Also packte ich gleich die Patronen aus und startete den Wechsel. Es standen noch einige Rechnungen und Formulare zum Ausdruck auf meiner Liste.

Die neue Patrone sah von ihrer Form etwas anders aus, als gewohnt. Das kleine schmale Band über der Öffnung wurde weggezogen. Und hier sieht man die neue Tintenpatrone der Farbe schwarz.

schwarze Tintenpatrone

Damit man die unterschiedliche äußere Form erkennen kann, hier der Vergleich. Aber eines gleich vorweg, es beeinflusst die Druckqualität nicht. Also darf man sich daran nicht stören.

Die obere Patrone (keine Originalpatrone) wurde mittlerweile sehr gut genutzt. Unten die neue Tintenpatrone von Tonerpartner. Und man sieht an der rechten oberen Ecke deutlich die unterschiedliche Form.

Neue Patronen wurden für die Farben Schwarz und Blau benötigt. Rechts und links sind die neuen Tintenpatronen zu sehen.

Zum Drucktest druckte ich nach einmaligem Kalibrieren Schriftstücke aus. Und siehe da, es war einwandfrei. Keine Schmierstreifen, keine weißen Querstriche. Sehr gut sah der Ausdruck aus. Ich war zufrieden.

Das war nicht immer so. Beim letzten Mal im Sommer kamen refill Tintenpatronen zum Einsatz. Gewöhnlich kaufte ich die Originalpatronen von Epson.

Nun folgt der Test mit einem Foto-Ausdruck. Mit der neuen Tintenpatrone druckte ich auf die Rückseite des obigen Schriftstückes ein Bild aus. Deshalb die Querrillen, dies sind die Sätze von der Rückseite. Farblich bin ich zufrieden. Für den Ausdruck nutzte ich die Sparvariante der Farben an meinem Drucker.

Zum Vergleich druckte ich vor dem Wechsel mit der alten Tintenpatrone das untere Foto aus. Beide Ausdrucke habe ich abfotografiert und nicht eingescannt. Als gescanntes Dokument hätte man möglicherweise die Farbqualität besser sehen können.

Fazit: Qualität, Service und Abwicklung mit Tonerpartner war zufriedenstellend.

Doch bei meiner Umfrage, ob man in meinem Heimatort den grünen Sammeldrachen kennt, bekam ich leider keine Reaktion. Hier werde ich weiter nachforschen und dranbleiben. Denn wenn alles im gewöhnlichen Hausmüll landet, bleibt erstens alles beim Alten und zweitens ist es keine sorgsame Vorgehensweise. Ich werde an dieser Stelle erneut berichten, wenn es aktuellere Informationen dazu gibt.

Tonerpatronen-kaufen-und-entsorgen

Offenlegung: Für den honorierten Produkttest wurden die vier Tonerpatronen von Tonerpartner zur Verfügung gestellt, in Kooperation mit Sumago GmbH.

Ressourcenschonende Entsorgung von Druckerpatronen
Markiert in:             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen