Blog

Marketing Step by Step – 8 Tipps für mehr Gelassenheit und Freude im Marketing

Mein letzter Blogbeitrag handelte von Marketing-Varianten, die oftmals im „Marketing“ angepriesen werden, als das Nonplusultra. Aber erzeugen meines Erachtens wenig Freude und hohen Druck.

Kennst du das? „Was man alles machen muss und tun muss.“ Wie fühlt sich das an?

Klar gibt es Arbeiten rund um das eigene Marketing, die manchmal Zeit, Nerven und für Aufregung sorgen.

Doch alles in allem kann es auch viel Freude und Spaß machen. Mit einer Portion Leichtigkeit gelingt es leicht.

Dazu hab ich dir einige Fakten, von denen man nie genug lesen kann:

Fakt 1 – Bleib in deinem Tempo!

Lass dir von außen nicht vorsagen, dass du schon längst beim übernächsten Schritt sein solltest. Eine behutsame und „Schritt für Schritt“ Vorgehensweise zahlt sich langfristig aus.

Dazu Tipp Nummer 2: Gehe Schritt für Schritt vorwärts.

An dieser Stelle denke ich gerne an das Märchen „Momo“ von Michael Ende. Als der Straßenkehrer alles in Ruhe mit „einem Schritt, einem Besenstrich, einem Atemzug“ erledigt. Gerade letzteres darf nicht vergessen und übersehen werden: Das Ein- und Ausatmen ist wichtig. Besonders bei schwierigen Arbeiten oder bei aufkommender Ungeduld.

Nummer 3 – Zeitfresser

Setz dir für Recherchen eine bestimmte Zeit an und stell dazu den Wecker. Denn wir wissen alle, das Internet und Suchen birgt die wunderbare Chance des „Verzettelns“. Damit dir die Zeit nicht unnötig davonläuft, versuch mal diesen Tipp. Erzähl mir gerne nachher, wie es dir gegangen ist.

Marketing leicht gemachtPunkt 4: Lass dich von deiner Neugier und Intuition leiten

Für einen Neustarter in sozialen Netzwerken möchte ich ans Herz legen, erkunde es in deinem Tempo und fühl dich in Ruhe ein. Wenn du unsicher bist, kannst du eine Person per Direktnachricht anschreiben. Diese Nachricht ist wie ein E-Mail und siehst nur du und die angeschriebene Person. Oder nutze die große Unterstützung von Gruppen oder Foren, in denen man sich gegenseitig unterstützt. Bei Facebook beispielsweise findet man eine Vielzahl an Gruppen zu jedem Thema.

Tipp Nummer 5: Inspirationsquellen finden

Lass dich von Menschen inspirieren, die es in deinen Augen gut machen. Schau dabei aber genau hin.

Sensible Menschen spüren an dieser Stelle sehr gut, was echt und authentisch ist. Oder leider das Gegenteil.

Hör dich in deinem Bekannten- und Freundeskreis um, Unterstützung und Inspirationsquellen finden sich viele auch im Internet.

Nummer 6 – Achte auf Qualität

Abonniere nur die Informationen, die dich bereichern und weiterbringen. Achte auf die Intensität und Qualität der Informationen. Lieber einmal mehr hinterfragen und einen Experten zu Rate ziehen, als einem vielversprechendem „Werbe-Slogan“ verfallen.

Selbstbestimmt bleiben mit Tipp Nummer 7: Definiere dein Level selbst!

Neulich bin ich meinen Newsfeed in einem sozialen Netzwerk durchgegangen und stellte fest, dass die Posts mit „immer schneller, immer höher, etc.“ oder „erreiche deinen nächsten Level in deinem Online-Business“, bis zu, „lerne hier schnell, wie du sechs- oder sogar siebenstellige Erträge erzielst“, mich in keinster Weise interessieren oder motivieren.

Geht es dir ähnlich? Nimm dir sobald du ein ungutes Gefühl im Magen oder Bauch spürst die Zeit, und löse die Abonnements auf. Erstens lenkst du die Aufmerksamkeit beim Lesen nach außen und weg von dir. Zweitens fokussierst du dich auf deine gedanklichen Schwächen, weil du dich „kleiner“ fühlst. Doch zum Gegenteil rate ich dir: Fokussiere immer deine Stärken. Das, was du gut kannst. Und behalte deine Ziele und deine Vision täglich im Auge.

Der folgende Tipp mag dir eventuell kurios erscheinen, aber …

Tipp Nr. 8: Sorge für Bewegung und gesunde Ernährung

Ernähre dich gesund und sorge für regelmäßige Bewegung in deinem Arbeitsalltag

Egal, wie viele Termine auch immer im Kalender stehen, versuche zu gewichten nach „wichtig“, „relevant“ und „unwichtig“. Streich „unwichtige“ Termine und plane dir wöchentlich 2-3 Stunden ein, die du in freier Natur bist. Im nächstgelegenen Stadtpark eine Runde Walken oder Radfahren. Oder eine Tour über die Felder, um einen See oder einen Berg hinauf.

Du wirst dich danach frischer und klarer im Kopf fühlen. Zudem schöpfst du viele neue Ideen und Energie. Die dafür aufgewendete Zeit ist weder verschwendet noch umsonst. Denn um vieles schneller erledigst du deine Aufgaben später am Schreibtisch.

Baum im hellen Sonnenschein

Wie steht es um deine Gelassenheit im Job oder deiner Berufung?

Möchtest du weiterlesen?

Zum Thema „Vision und Ziele verfolgen“ gibt es weitere Beiträge im Blog.

Bitte weiterteilen
0

Über den Autor:

Als Online- und Social-Media-Marketing Beraterin hilft Kerstin Paar Solo-Unternehmerinnen und Selbständigen ihr Marketing eigenständig sichtbar zu machen. Über Einzelcoachings oder E-Mail-Services zeigt sie auf leicht verständliche, kompetente und sympathische Art die Vorzüge der Sozialen Medien und den wirkungsvollen Einsatz einer eigenen Website auf. Eine performante Website ist das Herzstück im Marketing. Die Erstellung von Websites inklusive Einschulung und Support ist das zweite Standbein von Kerstin Paar. Herzensprojekte der Online-Marketing-Fachfrau sind die Seiten Sonnenfernweh, sowie Mein Amelinghausen. Darin schreibt sie Reiseberichte, Inspirationen, Aufmunterndes und mehr. Unter "Sonnenfernweh" findest du Reiseberichte, Berichte zur Region der Samtgemeinde Amelinghausen und inspirierende Gedanken zum Leben. "Mein Amelinghausen" enthält Beiträge zur Region und den vielen Highlights der Samtgemeinde Amelinghausen. Allem voran das Heideblütenfest im August. Schau gerne vorbei!
  Weitere Themenbeiträge

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen